Labyrinthfangen



Die Kinder nehmen sich an der Hand und bilden Reihen. Zwischen den Reihen versucht A, B zu fangen. Der Verlauf der Reihen ändert sich jedoch ständig. Wenn der Trainer pfeift, drehen sich die Spieler um 90 Grad und nehmen sich wieder an der Hand. Die Handketten dürfen nicht durchlaufen werden. Wird B in einer vorgegebenen Zeit gefangen, bekommt Mannschaft A den Punkt und anders herum. Welche Mannschaft hat nach einer vorgegebenen Anzahl von Durchgängen die meisten Punkte.

Variation:

  • andere Fortbewegungsarten, wie Spinnenlauf, Bärenlauf, Sidestep, beidbeinig, einbeinig, etc...

  • auch eine andere Aufstellung der Kinder wäre eine Möglichkeit, z.B.: Reihe 1 ein Kind - Reihe 2 zwei Kinder - Reihe 3 drei Kinder - Reihe 4 zwei Kinder usw. ...

13 Ansichten